Sonntag, 11. November 2018

Augenfreundliche Socken für meine Kollegin

Hallo,

ich habe es geschafft und gestern Abend sind die schwarzen Socken für meine Kollegin fertig geworden. Ich konnte nur bei Tageslicht stricken und das ist im November echt stark eingeschränkt.

Die Anleitung zur Socke stammt aus dem Sockenraus-Abo von Birgit Freyer und ist wirkich eingängig und einfach.

Im Moment habe ich ein paar größere Projekte in Arbeit, daher haben meine Blogeinträge auch größere Abstände.

Sonntag, 28. Oktober 2018

Auf dem Weg zum Arzt gesehen...

Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe, komme ich am Rathausgässle vorbei. Da steht ein uraltes Reihenhaus. Leider pflegen nicht alle Bewohner das Äußere gleichermaßen. Dennoch ist es ein wunderschönes Gebäude.

Ich finde es schade, dass so viele alte Gebäude verfallen sind oder abgetragen wurden um neue moderne und unschöne Gebäude zu errichten. 
 


Wenigstens ist an diesem Tag auch herausgekommen, warum ich so erwschöpft bin. Es kann mit einfachen (nicht günstigen - wann war eine Apotheke jemals günstig) Mitteln behoben werden. Ich brauche nur Geduld.

Sonntag, 21. Oktober 2018

Langzeitprojekt

Hallo,

ich habe länger nichts geschrieben, da ich in letzter Zeit so extrem müde bin. Ich weiß gar nicht woher ich genug Schlaf bekommen kann. Am liebsten würde ich 20 Stunden am Tag schlafen. Das geht aber nicht, da ich ja Geld verdienen muss.
Wenn ich es schaffe mir etwas Zeit zu nehmen stricke ich momentan an meinem Langzeitprojekt, die Patchworkdecke, weiter. Damit kann ich auch mal einschlafen. Da geht nicht so viel schief, wenn eine Masche fällt.

Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung.
Wenn ich so den Vergleich sehe, merke ich erst, wie gut ich weiter gekommen bin. Wer genau hinschaut, erkennt die Farben von verschiedenen Socken. Alle verwendeten Reste stammen aus Wolle, die ich bei meiner Wolldealerin Kunst-auf-Wolle gekauft und dann verarbeitet habe.

Der große Patch ist jetzt komplett eingerahmt. Ich plane nun die endgültige Breite festzulegen und dann Reihe für Reihe zu stricken.

Erst dachte ich, ich nähe ein Vlies und eine Unterdecke ein aber davon bin ich grade weg. Es ist ja alles reine Wolle daher wird die ausreichen. Die Fäden verstricke und verwebe ich immer direkt, so dass ich nicht viel vernähen muss. Darum sieht die Unterseite auch einigermaßen sauber aus und ich kann sie so verwenden.

Ich muss mir noch mal die Log Cabin Patches ansehen, dann kann ich davon noch welche einbauen.

Sonntag, 23. September 2018

Langzeitprojekt

Gestern und heute habe ich an einem Langzeitprojekt weiter gestrickt. Alle Jahre wieder im Herbst, stricke ich ein paar Patches an meine Patchwork Decke an. Ich habe mir vorgenommen nun erst mal die Breite festzulegen. um sie dann über die kommenden Jahre n die Länge wachsen zu lassen.

Die meisten Patches sind aus Wollresten. Einige Wollsorten, die hier verstrickt sind, würde ich nie wieder kaufen, da sie mir zu kratzig sind. Ein Patch erinnert mich an meine ersten Fingerhandschuhe, zwei andere sind aus Resten, die ich zu Socken für meine Mutter und meine Tante verstrickt habe. Heute ist der große Mittelpatch fertig geworden. die anderen werden klein bleiben.

Sonntag, 9. September 2018

Ich darf ihn nun zeigen...

Heute ist der Geburtstag von meinem Geburtstagswichtelkind beim Forum Die Handarbeitsfrau.  Darum kann ich heute das Geschenk zeigen.
Mein Wichtelkind hat einen Pudel, den sie sehr liebt. darum gab es einen Leseknochen und einen Strang handgefärbter Wolle von Kunst-auf-Wolle.
Für den Leseknochen habe ich einen Stoff mit Hundeköpfen gefunden. Leider war nur ein schwarzer Pudel drauf abgebildet, das Wichtelkind hat einen blonden Pudel. Wie immer habe ich meine Patchwork-Nackenknochen Schablone für den Schnitt genommen. Diese habe ich bei Dude Starts Quilting erstanden.
Natürlich gab es im Paket auch eine Leckerei für den Vierbeiner.


Ich wünsche meinem Wichtelkind erst mal alles Gute zum Geburtstag und viel entspannten Spaß mit dem Nackenknochen.

Samstag, 8. September 2018

Socke Marimba

Heute ist mein neues Sockenpaar fertig geworden. Die Socke Marimba aus dem Sockenrausch Abo von Die Wolllust. Das Muster wird in zwei Jahren auch einzeln im Shop zu kaufen sein.

Das Muster lässt sich sehr gut stricken. Im Grunde sind es drei Musterreihen, wenn der Anfang gemacht ist. Geübte Lacestricker haben es schnell raus und brauchen nur sporadisch auf die Anleitung zu schauen. Eigentlich setzt sich das Muster auf dem Fußrücken fort, aber ich bin da etwas empfindlich und darum ist der Fuß glatt rechts gestrickt.


Sonntag, 2. September 2018

noch eine Nadelmappe

Hallo,

ich lebe wieder auf mit den sinkenden Temperaturen. Ich habe unter der Hitze gelitten.

Gestern habe ich viel geschlafen und zwischen den Schlafanfällen eine Nadelspielmappe zugeschnitten und vorberietet. Heute morgen habe ich sie dann zusammengesetzt. Den Schnitt habe ich selbst entworfen.


Ich habe hier Stoffreste verarbeitet. Der Motorradstoff war übrig vom Leseknochen für eine Freundin, der Schafstoff von dem Leseknochen einer anderen Freundin in dem auch der Laurel Burch Stoff mit den Herzen verarbeitet war. In dem Teil ohne Schutzlasche können Anleitungen untergebracht werden.